Direkt zum Inhalt

Lehnkering Logistics & Services, IMPERIAL Group

Qualität liefern und nachhaltig wirtschaften bilden zwei Kernstücke der Leitlinien der  Unternehmenspolitik von Lehnkering. Deshalb hat das führende Logistikunternehmen für die Stahl- und Chemiebranche seinen gesamten Fuhrpark mit CarCube Bordcomputern ausgestattet. Dank dieser technischen Neuerung konnte Lehnkering seinen Umsatz steigern, das Serviceangebot ausweiten und dabei gleichzeitig die Kosten, den Kraftstoffverbrauch sowie die CO2-Emissionen senken.

Akkurate Rechnungstellung

„Die Kontrolle der Fahrer auf der Grundlage der Verbrauchsanalyse ist seit Einführung des Bordcomputers ein fester Bestandteil unserer Arbeitsweise.”

Steffen Bauer, Geschäftsführer von Lehnkering Logistics & Services, Teil der IMPERIAL Group

Bei der Anschaffung eines Bordcomputer-Systems ging es uns in erster Linie um Kostenreduzierung”, sagt Steffen Bauer, Geschäftsführer von Lehnkering Chemical Transport. Die automatische Verarbeitung von Aufträgen wie auch der Arbeitszeiten/Spesen der Fahrer bildeten daher die zentralen Anforderungen an das System und waren bei der Entscheidungsfindung ausschlaggebend. Genau deshalb stellt der CarCube für uns die geeignetste Lösung dar. „In der Praxis übertrifft der Bordcomputer unsere Erwartungen sogar”, so Bauer.

Reibungslose Integration ins ERP-System

Bei Lehnkering wurden die CarCubes in das intern entwickelte ERP-System CargoWare integriert. „Bereits bei Angebotsabgabe zeigte sich, dass Trimble Transport & Logistics lösungsorientiert handelt und auch bei der Integration in die BackOffice-Software haben sie sich als äußerst flexibel erwiesen”, findet Bauer. „Zur Gewährleistung der reibungslosen Kommunikation mit CargoWare wurde das Bordcomputersystem an den erforderlichen Stellen angepasst.” Die Disponenten übermitteln die Aufträge jetzt direkt vom ERP-System an die Bordcomputer in den LKWs. Im Verlauf der Fahrt tragen die Fahrer ergänzende Auftragsinformationen, wie beispielsweise Umschlagmengen, nach. Die BackOffice-Software FleetWorks von Trimble Transport & Logistics übermittelt diese Daten an CargoWare, wo sie dann automatisch verarbeitet werden. „Dank der Ruhe, die der Einsatz des Bordcomputers mit sich bringt, können unsere Disponenten effektiver arbeiten. Das wirkt sich positiv auf die Ergebnisse aus”, erläutert Steffen Bauer.

Akkurate Rechnungstellung

Auch die akkurate Dokumentation der Verladezeiten ist für Lehnkering von Bedeutung: „Es kann passieren, dass wir Kunden die tatsächlich angefallene Verladezeit innerhalb von 24 Stunden melden müssen, um zusätzlich anfallende Zeiten abrechnen zu können”, so Bauer. „Dank des CarCube stehen uns die Verladezeiten quasi live zur Verfügung. Damit trägt der Bordcomputer unmittelbar zur akkuraten und richtigen Rechnungstellung bei.” Hier hat Lehnkering mit dem CarCube auch den Service am Kunden verbessern können. „Sobald sich für einen Fahrer abzeichnet, dass ein Verladevorgang mehr Zeit in Anspruch nehmen wird als geplant, sendet er der Planungsabteilung über den Bordcomputer eine Nachricht”, führt er als Beispiel an. „So können wir Kunden gegebenenfalls pro-aktiv über zusätzlich anfallende Kosten informieren.

Verbrauchsanalyse spart Kraftstoff ein und schont die Umwelt Neben den Auftrags- und Fahrtenschreiberdaten liefert der CarCube auch Informationen zum LKW und dem Fahrstil des Fahrers. Bauer: „Die Kontrolle der Fahrer auf der Grundlage der Verbrauchsanalyse ist seit Einführung des Bordcomputers ein fester Bestandteil unserer Arbeitsweise.” Mit Hilfe der FMS-Berichte und Auswertungen innerhalb von FleetWorks erstellt Lehnkering monatlich für jeden Fahrer eine Kraftstoffverbrauchsanalyse. „Die Ergebnisse liefern wir unseren Fahrern als Feedback”, sagt Bauer. „Auf diese Weise konnten wir eine Kraftstoffeinsparung von rund fünf Prozent realisieren und damit auch den CO2-Ausstoß unserer Transporte senken.

Alle diese Aspekte haben neben der automatischen Arbeitszeiten-/Spesen-Verarbeitung, die bei Lehnkering im ersten Quartal 2011 an den Start geht, für einen raschen Return on Investment gesorgt. „Wir erwarten, dass das System sich innerhalb von zwei Jahren amortisiert haben wird”, schließt Bauer.

Über Lehnkering

Lehnkering gehört mit einem Umsatz von rund 650 Millionen Euro und über 2.700 Mitarbeitern zu den führenden Logistikdienstleistern in Zentraleuropa. In den Schwerpunktbranchen Chemie und Stahl verfügt das Unternehmen in den Bereichen Logistics & Services seit mehr als 135 Jahren über umfangreiche Erfahrung. Als neutraler Dienstleister und Partner bietet die Lehnkering ihren Kunden individualisierte Lösungen, bestehend aus klassischen Logistikdienstleistungen (Logistics) und umfangreichen Mehrwertdienstleistungen (Services).

Drei Fragen an Steffen Bauer

(Geschäftsführer von Lehnkering Logistics & Services, Teil der IMPERIAL Group)

Warum haben Sie sich für Trimble entschieden?
In erster Linie ging es um Kostenreduzierung. Die automatische Verarbeitung von Aufträgen wie auch der Arbeitszeiten/Spesen der Fahrer bildeten daher die zentralen Anforderungen an das System.

Was ist das Besondere am CarCube?
Neben den Auftrags- und Fahrtenschreiberdaten liefert der CarCube auch Informationen zum Lkw und dem Fahrstil des Fahrers. So haben wir Treibstoff gespart und den CO2-Ausstoß unserer Transporte deutlich reduziert.

Was war das entscheidende Argument für den CarCube?
Durch die vielen Funktionalitäten und den damit verbunden Einsparungen erwarten wir einem schnellen Return on Investment.

Referenz Lehnkering Logistics & Services, IMPERIAL Group
Anzahl Arbeitnehmer

ca. 2.700

Fahrzeugpark

230 Zugeinheiten

Tätigkeit

Transport, Lagerung und Logistikdienstleistungen für die Chemie- und Stahlbranche

Einsatzgebiet

Europa

Anwendung

CarCube Bordcomputer

Integration: in das intern entwickelte ERP-System CargoWare und die FleetWatch Arbeitszeiten-/ Spesenmodule von LogicWay

Webseite www.lehnkering.com

Besseres Flottenmanagement, geringere Kosten

Entdecken Sie, wie CarCube Ihnen helfen kann, dies zu erreichen.

KOMMENDE VERANSTALTUNGEN

13/03/2018 bis 15/03/2018

LogiMAT

Stuttgart - Germany (Hall 8 - Stand A30)

www.logimat-messe.de

13/03/2018 bis 15/03/2018

Transport Compleet

Hardenberg - The Netherlands (Hal 3, stand 309)

Transport Compleet Hardenberg

20/03/2018 bis 23/03/2018

SITL

Paris - France (hall 6, stand F61)

www.sitl.eu

Veranstaltungen-Übersicht

KUNDENRESONANZ