Direkt zum Inhalt

Weltrekordversuch zur Einsparung von Kraftstoff mit dem CarCube von Trimble Transport & Logistics

Kampfansage an spritfressende Lkw-Touren: Die Trimble Transport & Logistics unterstützt mit seinem Bordcomputer CarCube eine Versuchsfahrt zur Einsparung von Kraftstoff. Ziel ist es, auf einer rund 1.600 Kilometer langen Strecke von München ins italienische Villa San Giovanni (Fährhafen vor Sizilien) mit einem voll ausgelasteten 40-Tonner einen Durchschnittsverbrauch von unter 25 Litern auf 100 Kilometer zu erreichen. Die Initiatoren des Projektes, Lifetime Technologies und MAN, wollen aufzeigen, welche drastischen Kraftstoffeinsparungen mittels neuer Technologien möglich sind. Da es bisher keine vergleichbare Messung auf dieser Strecke gibt, wollen sie damit zudem die Marke für einen Weltrekord setzen.


Dieser Rekordversuch ist eine gute Möglichkeit, Transport- und Logistikdienstleistern die vielfältigen Einsparmöglichkeiten von Kraftstoff zu demonstrieren", sagt Carsten Holtrup, Vice President Sales and Marketing Trimble Transport & Logistics. Der Telematikanbieter unterstützt die Initiatoren des Projektes mit seinem Bordcomputer CarCube, der die Funktionsbereiche Telematik, Telemetrie, Telefonie und Navigation in einem Gerät verbindet.
Um auf der gesamten Strecke den Treibstoffverbrauch zu optimieren, ist die permanente Auswertung der Fahrzeugdaten erforderlich. Hierfür stellt Trimble einen digitalen Fahrstilassistenten zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung des CarCube, welche über eine FMS-Schnittstelle zentrale Parameter wie Verbrauch, Drehzahl, Brems- und Beschleunigungsverhalten erfasst. Über einen Statusbalken im Display sowie über auditive Meldungen wird dem Fahrer schließlich signalisiert, wie er den aktuellen Verbrauch senken kann. Da der CarCube direkt mit CAN-bus verbunden ist, stellt Trimble detaillierte FMS-Berichte zur Verfügung. Alle Parameter können auf der Benutzerplattform Fleetworks online Nachvollzogen werden.
Der aktuelle Kraftstoffverbrauch hängt zudem von der Fahrstrecke sowie den Straßen- und Verkehrsverhältnissen ab. Zur permanenten Ermittlung der effizientesten Route hat Trimble zudem eine Trucknavigation entwickelt, welche neben der aktuellen Verkehrssituation auch die besonderen Eigenschaften des jeweiligen Lkw berücksichtigt. Die Trucknavigation ist Teil des CarCube und Wegweiser für die Fahrt nach Villa San Giovanni.

Start der Weltrekordfahrt ist am Dienstag, 19. Oktober, um 7.30 Uhr. Die Lkw-Tour führt von München über den Brenner bis nach Villa San Giovanni vor Sizilien. Trimble richtet für den Rekordversuch einen öffentlichen Zugang zu dem webbasierten Benutzerportal Fleetworks ein. Jeder, der die aktuelle Route in Echtzeit verfolgen möchte, kann eine E-Mail an die Adresse lieve.storms@punchtelematix.com senden und erhält anschließend das Login mit Benutzer-Name und Kennwort.
Neben Trimble Transport & Logistics unterstützen weitere Unternehmen das Projekt von Lifetime Technologies und MAN. Darunter finden sich namhafte Partner wie Michelin Reifen, Pneuhage Reifendienstleister, SNIPTEC Motoroptimierung, xlite Felgen, HS-Schoch Spoiler, KUDA-Aero-Spoiler und BPW Achsen.

Über Trimble Transport & Logistics

Trimble Transport & Logistics, früher Punch Telematix, entwickelt und vermarktet Transportmanagement-Lösungen für große und kleine Unternehmen im „Truck & Transport"-Sektor. Diese innovativen, benutzerfreundlichen Komplettlösungen bestehen aus Bordcomputern, drahtlosen Kommunikationsdiensten und webgestützten Backoffice-Anwendungen. Dank offenen Standards und einer modularen, skalierbaren Architektur sind die Lösungen einfach integrierbar und können mit dem Bedarf eines Unternehmens mitwachsen.
Die Hauptverwaltung sowie die Forschungs- und Entwicklungsabteilung haben ihren Sitz in Belgien. Verkauf und Service werden durch Büros in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und Spanien sowie Vertriebsarbeiter in Polen und Scandinavien unterstützt.

Trimble Transport and Logistics ist schwerpunktmäßig im Transportmanagement beheimatet, und ergänzt damit das Produktportfolio von Trimble MRM optimal.

Über die MRM-Abteilung von Trimble

Die Abteilung Mobile Resource Management (MRM) von Trimble ist ein weltweit führender Anbieter von Komplettlösungen, die den Unternehmen bei der Optimierung ihrer Fuhrparkeffizienz und ihres Service durch die Automation der Verwaltung ihrer Außendienstmitarbeiter, deren Arbeit und Arbeitsmitteln an ihrem Arbeitsplatz helfen.
Die Technik von Trimble MRM macht es Flottenbetreibern möglich, das Fahrverhalten ihrer Fahrer zu überwachen, den CO2-Ausstoß zu senken und Fahrten effektiv und kosteneffizient zu planen. Trimbles MRM-Lösungen helfen dabei Fuhrparkbetreibern und Dienstleistungsanbietern, ihre Betriebskosten zu senken und gleichzeitig die Produktivität ihrer Außendienstmitarbeiter zu steigern und den Kundendienst zu verbessern. Die MRM-Lösungen von Trimble greifen auf modernste Technologien, u.a. drahtlose Highspeed-Verbindungen der nächsten Generation, GPS, gehostete sowie auch lizenzierte Softwareanwendungen, Transaktionsverarbeitung und das Internet zurück. Weil sich Trimble MRM in die Mehrzahl der Backoffice-Softwareanwendungen integrieren lässt und unternehmensweite Funktionalitäten bietet, ist es für eine Vielzahl von Geschäftsprozessen von großem Vorteil.
Trimble wurde für den 2010 Fleet News „Innovation in Technology Award" vor-geschlagen und kam in die Endrunde für den „Orange Innovation Award" bei den diesjährigen „National Business Awards 2010".